Das Angus Rind

Das Angus Rind ist eine in Schottland veredelte Rindfleischsorte, die heute weltweit verbreitet ist. Der Doppelname (Aberdeen Angus) stammt daher, dass diese Rindersorte ursprünglich von zwei Stämmen abstammte. Diese sind heute aber vollständig verschmolzen. In der Veredelung spielt vor allem der Geschmack eine große Rolle (im eigenen Talg gebratenes Steak-Fleisch), darüber hinaus weist das Tier auch "lebend" viele gute Eigenschaften auf.
Das Angus Rind erreicht bereits im Alter von 13-15 Monaten die Zulassung um als Zuchttier hergenommen zu werden. Das Lebendgewicht der Kühe beträgt 450-550 kg. Bereits bei ihrer Geburt haben die Kälber ein Gewicht von ca. 40 kg. Das Angus Rind kalbt ohne Schwierigkeiten, und erzieht die Kälber auch unter extensiven Umständen sehr gut. Es handelt sich hierbei um eine sehr ruhige Rinderart. Die Tiere sind weder gegenüber den Tierpflegern, noch gegenüber einander aggressiv.

Die Angus Rinder sind einfarbig schwarz oder rot. Ihr Kopf mit edler Haltung ist genetisch bedingt ohne Hörner, diese Eigenschaft wird auch in den Kreuzungen zuverlässig weitervererbt. Die Hornlosigkeit, sowie die ruhige Art sind bei der ungebundenen Haltung und der Mästung von großem Vorteil. Der Hals der Tiere ist sehr stämmig und muskulös. Ihre Brust ist breit, der Bauch walzenförmig und die Füße sind kurz.

Das Angus Rind lässt sich sehr gut ökonomisch mästen. Unter geeigneten Umständen kann das Rind täglich bis zu 1,1 kg Fett ansetzen. Die Schlachtung erfolgt im idealen Fall im Alter von 18-20 Monaten, mit einem Gewicht von etwa 600-700 kg.

 

tól